Die 16 Lebensmotive des Reiss Motivation Profile®


Wissenschaftlich fundiert mittels Faktorenanalyse (mittlerweile wurden zehntausende Profile aus vielen Ländern der Welt ausgewertet) lassen sich anhand des Reiss Motivation Profile® 16 Lebensmotive unterscheiden:

  • Macht, das Bedürfnis nach Einfluss oder Führung
  • Unabhängigkeit, das Bedürfnis nach Eigenständigkeit und Autarkie
  • Neugier, das Bedürfnis nach Wissen und Wahrheit
  • Anerkennung, das Bedürfnis nach positivem Selbstwert
  • Ordnung, das Bedürfnis nach Struktur
  • Sparen, das Bedürfnis zu sammeln
  • Ehre, das Bedürfnis, nach moralischen Prinzipien zu leben
  • Idealismus, das Bedürfnis nach sozialer Gerechtigkeit
  • Beziehungen, das Bedürfnis nach Freundschaft
  • Familie, das Bedürfnis nach Elternschaft und Zusammensein mit Geschwistern
  • Status, das Bedürfnis nach Respekt der gesellschaftlichen Stellung
  • Rache, das Bedürfnis nach Vergeltung
  • Eros/Schönheit, das Bedürfnis nach Sex/Schönheit
  • Essen, das Bedürfnis nach Nahrung
  • Körperliche Aktivität, das Bedürfnis nach körperlicher Fitness
  • Ruhe, das Bedürfnis nach Sicherheit

Die 16 Lebensmotive nach Reiss in der Übersicht

Es gibt im Reiss Motivation Profile® zwei Varianten. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das Lebensmotiv Eros in der einen Version nicht ausgewertet und beschrieben wird. Es wird stattdessen das Lebensmotiv Schönheit ausgewertet. Von der Zuordnung sind die beiden Lebensmotive gleich, da sich in den Ergebnissen der statistischen Auswertungen mittels einer Faktorenanalyse die erotischen, sinnlichen Aspekte nicht von jenen trennen ließen, bei denen es um das Streben nach Schönheit, Kunst, Design und Ästhetik geht. Somit gibt es zwar 17 Beschreibungen, die sich aber nur auf 16 unterschiedliche Lebensmotive beziehen.


Die 16 Lebensmotive – was steckt dahinter?

Steven Reiss geht davon aus, dass zumindest bei 14 der ermittelten Motive eine genetische Determination vorliegt. Unsere Motive haben also einen evolutionären Ursprung, werden aber geformt von der Kultur, unseren Glaubenssätzen und unseren individuellen Erfahrungen. Was wir uns wünschen, ist weitgehend von unseren Genen determiniert, aber wie wir unsere Wünsche erfüllen, wird hauptsächlich durch unsere Kultur und unsere Erfahrungen bestimmt.

Diese 16 Lebensmotive sind voneinander unabhängige Dimensionen („Faktoren“), die einen hohen Erklärungswert in Bezug auf menschliches Verhalten aufweisen und auch eine hohe Vorhersagbarkeit von Verhalten besitzen. Jeder Mensch hat also – wie auch jeder seinen genetischen „Fingerprint“ hat – einen Motivations-Fingerprint. Die verschiedenen Lebensmotive sind bei jedem Menschen in einer ihm eigenen Art und Weise kombiniert und stärker oder geringer ausgeprägt. Es wird somit der Individualität des Menschen Rechnung getragen und nicht versucht, Menschen diesen Typologien zuzuordnen.

  • Die Motive bestimmen unser Verhalten per se: Sie auszuleben, ist ihr Zweck.
  • Das Motivprofil eines Menschen ist grundsätzlich stabil.
  • Wir finden eine Unterscheidung zwischen „feel-good-happiness“ („Wohlfühlglück“) und „valuebased-happiness“ („werteorientiertes Glück“). Unter Wohlfühlglück versteht Steven Reiss die Bestrebungen eines Menschen, möglichst schnell ein gutes Gefühl herzustellen und darin Sinn zu finden. Im Gegensatz dazu steht werteorientiertes Glück, was bedeutet, den Sinn des eigenen Tuns gefunden zu haben und sein Leben nach den eigenen Werten und Motiven auszurichten.

Nicht zuletzt verstehen wir das Reiss Motivation Profile® als ein Plädoyer für Toleranz: Steven Reiss plädiert für das Verstehen und Akzeptieren der Motive anderer Menschen. Denn wir neigen dazu, unsere eigenen Werte als erstrebenswert einzustufen und jene der anderen gering zu schätzen.

„Menschen haben eine natürliche Neigung zu denken, ihre Werte sind die besten, nicht nur für sich selbst, sondern für alle Menschen.“
Steven Reiss

Steven Reiss unterscheidet Means (Mittel) und End Goals (Zweck). Wenn beispielsweise jemand ins Fitnesscenter geht, um schön zu sein, dann tut er dies als Mittel zum Zweck. Wenn jemand aber ins Fitnesscenter geht, weil er die Bewegung braucht, dann ist dies der Zweck. Mittel sind also Zwischenstufen, die es braucht, um das letztendliche Ziel zu erreichen. Die 16 Lebensmotive sind ausschließlich Endziele, sie auszuleben ist ihr Zweck.


Mit dem Reiss Motivation Profile® online die eigene Persönlichkeit erkennen und verstehen lernen



Im Reiss Motivation Profile® werden die 16 Lebensmotive beleuchtet, die unser Leben bestimmen. Sie sind in jedem von uns tief verwurzelt und geben Aufschluss darüber, was uns im Innersten antreibt und motiviert.

  • Wer bin ich?
  • Was zeichnet meine Persönlichkeit aus?
  • Warum bin ich, wie ich bin?
  • Warum reagiere ich in bestimmten Situationen so?
  • Warum ist mir manches so wichtig, anderes nicht?

Finde heraus, wer Du bist – mit dem Reiss Motivation Profile®

Beantworte die 128 Fragen direkt im Online-Fragebogen und lass Dir im Anschluss das Ergebnis anzeigen, welche 16 Lebensmotive bei Dir in welcher Ausprägung eine Rolle spielen. Die „RMP mobile“-App unterstützt Dich danach weiter beim Entdecken und Reflektieren.

  • Das Reiss Motivation Profile® ist eine wissenschaftlich fundierte Methode.
  • Finde heraus, wer Du bist und was Dich antreibt.
  • Triff auf Basis Deiner intrinsischen Motivation bessere Entscheidungen.
  • Lerne Dich besser kennen und lebe dadurch Deine Individualität.
  • Erreiche und erhöhe die Passung zu anderen Menschen und Deinem Umfeld.